Verkehrsmittel in Budapest

Das Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln der Hauptstadt umfasst Busse, Trolleybusse, Straßen-, U- Bahnen und S-Bahnen (HÉV). Busse, Trolleybusse und Straßenbahnen verkehren täglich zwischen 4,30 und 23 Uhr. Die drei U-Bahnlinien (Metro) kreuzen sich am Deák tér. Die U-Bahnzüge fahren zwischen 4,30 und 23,10 Uhr und zwar je nach Tageszeit in Abständen von 2-15 Minuten. Die S-Bahnen (HÉV) befördern ihre Fahrgäste zur Csepel-Insel, nach Ráckeve, in den südlichen Teil der Stadt, sowie nach Szentendre und Gödöllő.

Fahrkarten sind in den U-Bahnstationen, an Fahrkartenautomaten, in Tabakwarengeschäften oder an Zeitungskiosken erhältlich. Die gelösten Fahrkarten sind für Busse, wie auch für Straßenbahnen, Trolleybusse, U-Bahnen und die Zahnradbahn gültig. Sie beinhalten die gesamte Fahrstrecke der jeweiligen Linie. Ebenso berechtigen sie für Fahrten mit den S-Bahnlinien innerhalb der Verwaltungsgrenze von Budapest. Erhältlich sind Umsteigekarten, Streckenkarten, Tageskarten, 3-tägige Touristenkarten, sowie 10-er und 20-er Sammelkarten. Es ist lohnenswert, sich hiervon die günstigste auszusuchen ( Information). Die Karten müssen vor Antritt der Fahrt am hierfür vorgesehenen Automaten entwertet werden. In den Verkehrsmitteln selbst, oder in U-Bahnstationen sind Fahrkartenkontrolleure tätig. Diese besitzen einen mit Lichtbild versehenen Ausweis und tragen während ihres Dienstes eine Armbinde.

Die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln der BKV ist für ungarische Staatsbürger, sowie für Staatsbürger aus allen Mitgliedstaaten der EU gebührenfrei, wenn sie ihr 65. Lebensjahr vollendet haben.

www.bkv.hu

Klicken Sie hier, um den kurzen Film über die Millennium U-Bahn anzusehen!

 

Taxi

Taxis verfügen über ein gelbes Kennzeichen und tragen die Aufschrift Taxi. Diese Kraftfahrzeuge sind mit einem Taxameter ausgestattet. Dieser muss benutzt und durch den Fahrer bedient werden. Gleichzeitig druckt dieser die Quittung aus. Der zu entrichtende Betrag setzt sich aus Grundtaxe, Kilometergeld und Wartegebühr zusammen. Das Trinkgeld beträgt im allgemeinen 10 % vom Fahrpreis. Die Höhe liegt je nach Zufriedenheit im Ermessen des Fahrgastes.

Die am Ende der Fahrt zu entrichtende Gebühr setzt sich aus drei Teilen zusammen: aus der Grundgebühr, unabhängig von zurückgelegter Entfernung (am Tage höchstens 300, nachts höchstens 420 HUF), aus dem Kilometergeld, je nach zurückgelegter Entfernung (am Tage höchstens 240, nachts 336 HUF/km), sowie aus der Wartezeitgebühr, die dann berechnet wird, wenn der Wagen steht, oder langsamer als 15 km/h fährt.

Die grösseren Taxigesellschaften fahren mit viel niedrigen Tarifen, als diese gesetzlichen Höchstgebühren, es empfiehlt sich ihre Telefonnummern zu merken, zumal Taxifahren nach telefonischer Bestellung billiger ist, als wenn man auf der Strasse ein Taxi hält.

Taxigesellschaften:

TaxiPlus:                +36-1-8-888-888
Budapest Taxi:      +36-1-433-3333 
Citytaxi:                  +36-1-211-1111 
Főtaxi:                     +36-1-222-2222 
Taxi2000:                +36-1-200-0000 
Taxi4:              +36-1-4-444-444 
6x6Taxi:                  +36-1-266-6666